Zeitzeugenarchiv der Minsker Geschichtswerkstatt

Erinnern, lernen, forschen am historischen Ort

Sie sind hier

Koch Franziska

Koch Franziska

Gruppe 
Rassistisch Verfolgte (Jude/Jüdin)
Herkunftsland 
Österreich
Geburtsort 
Wien
Beruf 
Trafikantin
Deportationsdatum 
1942 Mai 20
Unterbringung/Inhaftierung 
-
Schicksal 
Franziska Koch verstarb während der Deportation nach Minsk
Berichtsart 
Familiengeschichte

Franziska Koch, geb. Geier, wurde am 29. Mai 1899 in Wien geboren. Sie arbeitete, wie auch ihr frühzeitig verstorbener Ehemann, als Trafikant. Sie unterstützte ihre Schwester, Leopoldine Doliska, während und nach der Trennung von ihrem Ehemann finanziell. Bereits 1930 benannte Leopoldine Doliska ihr erstes ihrer drei Kinder nach ihrer Schwester (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, Akte 20100/ 05774, Franziska Koch).

Die Deportation von Wien nach Minsk erfolgte am 20.05.1942. Franziska Koch kam dort jedoch nie lebend an, da sie während der Deportation verstarb. (Ebenda).

Erstellt von Nazim Diehl und Aliaksandr Dalhouski